#1 SPORE von SirTosch 29.02.2008 11:18

avatar



Spore[/size]

Einige von euch werden sich vieleicht noch erinnern,
das abgefahrende Game: "SPORE" war bereits im alten
Forum ein Thema.

Von der Ursuppe, über Kreaturen entwerfen, Planeten erschaffen
und besiedeln, bis hin zu Online die Welten von anderen Spielern
erforschen- Handel betreiben, Kriege führen......

Spore ist etwas für den kreativen Gamer, der gerne experimentiert!




Spore (engl. sprich „s’por“) ist ein Computerspiel, das derzeit von Maxis (bekannt durch SimCity und Die Sims) entwickelt wird und mehrere Computerspiel-Genres, wie 2D-Arcade, Simulation und Strategie miteinander verbindet [1]. Es geht darum, eine Spezies in verschiedenen Phasen von einem einzelnen Einzeller bis zu hoch entwickelten Raumfahrern zu spielen.

Die Idee für das Spiel stammt von Will Wright, dem Erfinder der Sims-Spiele.

So beginnt man mit dem Einzeller-Stadium, in einem Pacman-ähnlichem Spielprinzip, in 2D. Durch das Gewinnen von so genannten „DNS-Punkten“ baut man seine noch rudimentär entwickelte Kreatur aus und erreicht schließlich den Kreaturenmodus der komplett in 3D-Grafik dargestellt wird. Die weiteren Phasen werden unten beschrieben [2].

Spore wurde in den Jahren 2005 und 2006 auf der Electronic Entertainment Expo (E³) präsentiert und bekam dort die beiden Jahre in Folge verschiedene Game Critics Awards, so beide Male den Preis für das „beste PC-Spiel der Messe“.


Spielphasen

„Ursuppe“-Phase



Die Anfangsphase des Spiels. In dieser Phase kontrolliert der Spieler einen einzelnen Mikro-Organismus. Das Ziel ist es, schwächere Organismen zu „fressen“ und stärkeren aus dem Weg zu gehen. Mit den dadurch verdienten „DNS-Punkten“ werden die Eigenschaften der eigenen Kreatur, wie Geschwindigkeit, sowie die Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten verbessert.

Die Verbesserungen werden dabei nicht, wie in einem Rollenspiel, als Punkte vergeben, sondern in Form von zusätzlichen frei platzierbaren Körperteilen zur nächsten Generation der Kreatur hinzugefügt.

Bedingung für nächste Phase

* 4-5 Generationen überleben





"Bewegendes" zu Spore:

http://youtube.com/watch?v=jpM1CsO0S0I&feature=related

„Kreatur“-Phase

Diese Phase startet der Spieler als eine im Wasser lebende Kreatur. Die Anfangsform der Kreatur wird von den Entscheidungen während der „Ursuppe“-Phase beeinflusst.

Im Gegensatz zur „Ursuppe“-Phase wird die „Kreatur“-Phase in einer 3D-Umgebung stattfinden. Gesteuert wird die Kreatur dabei entweder vollständig mit der Maus (Diablo-ähnlich: Zielpunkt anklicken oder bei gedrückter Maustaste bewegen) oder über die „WASD“-Tasten auf der Tastatur.

Das grundlegende Spielprinzip bleibt aber gleich: auch hier muss der Spieler seiner Kreatur Nahrung beschaffen und vor stärkeren Kreaturen fliehen. Es gibt mindestens 3 Arten von Nahrung: Pflanzen, Eier und andere Kreaturen, wobei die geeignete Nahrung je nach Körperbau und Waffen des Wesens variiert.

Die so verdienten „DNS-Punkte“ werden wieder in die Verbesserung der Kreatur investiert. Zu diesem Zweck muss der Spieler einen geeigneten Artgenossen finden und sich paaren. Die daraufhin gelegten Eier werden erst gegen Nesträuber verteidigt, bevor der Spieler die nächste Generation der Kreatur entwerfen kann. Der Entwurf wird im sogenannten Kreatureneditor durchgeführt.

Folgende Dinge werden editiert:

* Körperform
* Intelligenz
* Gliedmaßen (Hände, Beine, Flossen, Krallen, Tentakel usw.)
* Sinnesorgane (Augen, Ohren, Nasen usw.)

Die Fähigkeiten der neuen Kreatur werden dabei nicht nur von der Anzahl, Qualität und Art der hinzugefügten Organe bestimmt, sondern auch von deren Anordnung. Die Animationen der Kreaturen sind nicht vorgegeben, sondern werden anhand der Position der Gliedmassen und Aufbau des Skeletts automatisch berechnet. So wird sich beispielsweise eine Kreatur mit extrem großem Kopf und zwei dünnen Beinen nur mühsam fortbewegen können.

Der so modifizierte Nachwuchs schlüpft aus dem Ei und ist anfangs noch nicht ausgewachsen. Durch viele Geschwister kann dieser Nachteil ausgeglichen werden, das heißt durch gemeinsames Jagen oder bei Pflanzenfressern durch Bilden einer Herde.

Bedingung für nächste Phase

* Intelligenz der Kreatur auf das Maximum erhöhen.

[size=150]„Stamm“-Phase


In dieser Phase ist die physische Entwicklung der Kreatur abgeschlossen und kann nicht mehr verändert werden. Der Spieler steuert nun nicht mehr eine einzelne Kreatur, sondern eine ganze Gruppe mit einer Stammeshütte. Die Kreaturen benutzen steinzeitliche Werkzeuge wie beispielsweise Speere und sind untereinander der verbalen Kommunikation mächtig (Die Klänge der Kreaturen werden anhand der Größe, Form und Art ihres Mundes bzw. der Münder erzeugt. Eine Kreatur mit einem Schnabel wird deshalb beispielsweise eher vogelähnliche Geräusche von sich geben. In der Stammeszeit werden die Geräusche komplexer, um Sprache zu simulieren)

Diese Spielphase soll den zukünftigen Charakter der Gruppe – friedfertig oder kriegerisch, logisch oder emotional – bestimmen. Der Spieler beeinflusst seine Gruppe mit dem Kauf von Gegenständen wie Speerständer, Trommeln oder Lagerfeuer.

Die Gegner dieser Phase sind nicht mehr die Kreaturen der vorherigen Phase – obwohl diese weiterhin existieren – sondern computergesteuerte Gruppen der eigenen Spezies. Der Spieler kann mit diesen Gruppen interagieren und beispielsweise mit ihnen Krieg führen, Gegenstände stehlen oder handeln.

Bedingung für nächste Phase

* Stammeshütte auf die höchstmögliche Stufe aufgewertet.

#2 RE: SPORE von SirTosch 29.02.2008 11:25

avatar




„Zivilisation“-Phase [/size]

Der Spieler hat weiterhin die Kontrolle über die Stadt aus der vorherigen Phase. Die gegnerischen Gruppen aus der „Stamm“-Phase haben inzwischen eigene Städte entwickelt, besitzen eine eigene Kultur und einen eigenen Baustil. Der Spieler kann mit kriegerischen oder diplomatischen Mitteln mit diesen Städten interagieren.

Mit dem Editor können Fahrzeuge, Flugzeuge, Schiffe und U-Boote gebaut werden.

Bedingung für nächste Phase

* Bau eines Raumschiffes.
* „Unterwerfung“ des gesamten Planeten.

„Weltall“-Phase

Mit dem Bau des Raumschiffes – das vom Spieler wieder selbst entworfen werden kann – beginnt die Weltall-Phase, die letzte und endlose Phase des Spiels. Das Raumschiff ist die mächtigste Waffe und das vielseitigste Werkzeug der raumfahrenden Zivilisation. Es ermöglicht das Reisen innerhalb der Spielgalaxis, die zehntausende von Sternen beinhaltet. Über das Internet sollen die Daten der Kreaturen anderer Spieler in diese Galaxie übertragen werden können.

[size=150]Diese endlose Spielphase bietet verschiedene spielerische Möglichkeiten:


* Artefaktsuche

Auf einigen Planeten kann der Spieler Artefakte finden, die die Fähigkeiten des Raumschiffes verbessern: bessere Waffen, neue Terraformung-Methoden und eine Art Intelligenzbooster für nicht intelligente Spezies, durch die man diese innerhalb kurzer Zeit in raumfahrende Zivilisationen verwandeln kann.

* Terraformung

Das Raumschiff kann mit verschiedenen Werkzeugen leblose Planeten in bewohnbare umwandeln. Zu den Werkzeugen gehören z.B. ein Vulkane erzeugendes Gerät, eine Art Traktorstrahl der wasserhaltige Kometen auf den Planeten ziehen kann und ein Terraforming-Werkzeug, ähnlich der Genesis-Maschine aus Star Trek II: Der Zorn des Khan. Kolonien auf dem Planeten beschleunigen den Terraforming-Vorgang.
Solche Planeten können anschließend durch von anderen Planeten entführte Kreaturen besiedelt werden.

* Besiedlung

Das Raumschiff ermöglicht die Gründung von Kolonien, durch deren erzeugtes Einkommen weitere Upgrades für das Raumschiff gekauft werden können. Auf leblosen Planeten werden Kolonien unter Kuppeln errichtet und sogar die Ozeane des Heimatplaneten sind nun besiedelbar.

* Eroberung / Diplomatie

Neben nichtintelligenten Kreaturen und planetengebundenen Zivilisationen von Kreaturen enthält die Galaxis auch andere interstellare Zivilisationen. Mit diesen kann Handel und Diplomatie getrieben werden, aber sie können die Welten des Spielers auch aktiv angreifen.
Der Spieler kann feindliche Städte mit den Waffen des Raumschiffes zerstören, mit einer speziellen Waffe komplette Planeten vernichten, und vermutlich auch Fahrzeuge vom Heimatplaneten für planetare Invasionen transportieren. Die Terraforming-Werkzeuge können ebenfalls benutzt werden, um feindliche Städte zu vernichten.


#3 RE: SPORE von SirTosch 29.02.2008 11:32

avatar



„Massively single-player“[/size]

Dieser Begriff wurde eigens von den Spore-Entwicklern erfunden, um die ungewöhnliche Multiplayer- / Singleplayer-Mischung des Spiels zu beschreiben: Alle von den Spielern entworfene Objekte (Mikro-Organismen, Kreaturen, Zivilisationen, Gebäude, Fahrzeuge, Planeten) werden automatisch mit anderen Spielern geteilt, sofern eine Verbindung mit dem Internet besteht. Dabei kommt es nicht zu direkten Interaktionen zwischen den Spielern, die Spieler erhalten lediglich Kopien, die von der künstlichen Intelligenz des Spiels gesteuert werden. So hat die Vernichtung der eigenen Zivilisation durch einen anderen Spieler keinerlei Einfluss auf das eigene Spiel (es soll lediglich eine Statistik geben, in dem das Schicksal der eigenen Kreaturen bei anderen Spielern angezeigt wird).

Das Spiel fordert automatisch die passenden Objekte für unterschiedliche Spielsituationen an. So wird auf Planeten eine Balance zwischen Pflanzenfressern und Raubtieren hergestellt. Ebenso wird der Schwierigkeitsgrad des Spielers berücksichtigt, bei höheren Schwierigkeitsgraden werden gefährlichere Kreaturen angefordert.



Sammelkarten

Beim Erforschen der Galaxie von Spore werden sämtliche Informationen über Planeten und Kreaturen in einer Datenbank gespeichert, welche Sporepedia genannt wird. Diese Informationen werden in Form von Sammelkarten dargestellt, was es ermöglicht, sich einen Überblick über bereits entdeckten Rassen zu verschaffen und das Spiel auch außerhalb des Computers mit Freunden zu erleben.

[size=150]Trivia


* Spore war ursprünglich nur der Arbeitstitel für das Projekt, das Spiel sollte nämlich zuerst Sim Everything heißen. Entwickler Will Wright gestand daraufhin in einem Interview, diesmal kein "Sim" vor dem Titel stehen zu haben sei „sehr erfrischend“.

Spiel mit gleichem Titel

1987 gab es von Bulldog Software ein Arcade Computerspiel mit dem Titel Spore für die Heimcomputer Commodore 64 und den ZX Spectrum.

Ursuppe^^ & Entwicklung:

http://youtube.com/watch?v=ZfF4l7tadGM&feature=related



#4 RE: SPORE von SirTosch 29.02.2008 11:37

avatar

Offizielle Seite von Spore (deutsch):

http://www1.electronic-arts.de/games/12348,pc/

Demos

http://youtube.com/watch?v=FSreOOg93Zk&feature=related

http://youtube.com/watch?v=MVmvWih6Vrw&feature=related

http://youtube.com/watch?v=o-k2xttu_5A&feature=related


#5 RE: SPORE von nightfall71 29.02.2008 15:18

avatar

Auf dieses Game freue ich mich schon seit Jahren!!!
Zwar nicht gerade ein Grafikfeuerwerk, dafür aber
ein geniales Spielprinzip, was andere Hersteller, wie
zum Beispiel: Black&White gehörig verbockt haben.

Ursuppe,ich komme^^
[allgemein52]

#6 RE: SPORE von Holy_Evil 29.02.2008 20:35

avatar

das will ich auch mal probezocken. Wann soll es erscheinen?

#7 RE: SPORE von Shocktherapy 29.02.2008 22:35

avatar

Erst hiess es April/Mai. Es steht aber wohl fest, das es erst ab
dem 5.September in den Handel kommt.
Als Begründung hatte ich gelesen, Elektronic Arts hatte
Verluste an der Börse^^

#8 RE: SPORE von nightfall71 01.03.2008 20:53

avatar

Genau das habe ich auch grad gelesen^^

aber ich warte gerne, bevor es wieder ein
verbugtes, voreiliges und unfertiges Game
herauskommt......Dann lieber warten, und ein
tolles neues Spiel geniessen

#9 RE: SPORE von xXTheDeadXx 29.07.2009 20:22

avatar

ich habe mir das spiel vor langer zeit gekauft und fande es einfach cool weil man sau viele sachen selber erstellen kann ^^ ich habe mich gefreut als die 2. add-on raus gekommen ist ^^ und man ändlich auf anderen planeten laden konnte und irgentwelchen kleinen alians verprügel konnte ^^

#10 RE: SPORE von nightfall71 29.07.2009 23:25

avatar

ich habe es mir auch gekauft, und zogge es ab und zu- es macht Spass
trotz einiger Macken. Die Addons sind super [allgemein10]

#11 RE: SPORE von Shocktherapy 31.07.2009 20:24

avatar

Doch Spore ist ganz lustig geworden. die neuen Updates
haben auch einiges wieder glattgeschliffen. Wer gerne
experimentiert, kann es zocken!

#12 RE: SPORE von Sarah AudiXmax 02.08.2009 16:42

avatar

mein Bruder ist 15 und spielt ganz faszenierend Spore, lustig schaut
es ja aus, aber kein Fall für mich

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz